Praxistipps

So sparen Sie Salz

Experimentieren Sie mit Kräutern und Gewürzen!
Bevorzugen Sie natrium- und chloridarme Mineralwässer; als Getränke eignen sich auch Leitungswasser, Tee und kleine Mengen von Kaffee.
Entfernen Sie vom Gebäck das Streusalz.

Viele Fertiggerichte enthalten hohe Mengen an Salz.
Braten, Grillen, Rösten verstärken den Eigengeschmack der Lebensmittel.
Salzgebäck wie Chips, Salzstangerl, Popcorn, geröstete und gesalzene Erdnüsse enthalten viel Salz.

Geräuchertes und Gesurtes (Fleisch oder Fisch) enthalten große Mengen von Kochsalz.

Für mehr Informationen und Praxistipps sprechen Sie am besten mit Ihrer/Ihrem Diaetologin/en.

zurück

Unsere News

EFAD Newsflash

Sehr geehrte Damen und Herren,geschätzte Mitglieder des Verbands der Diaetologen Österreichs, Die...

Find out more

10th EFAD Conference 2017

28. September 2017 bis 30. September 2017 World Trade Center Rotterdam (Niederlande) THE...

Find out more

Neue Regelungen zur Fortbildungspflicht

Kontinuierliche Fort- und Weiterbildung ist für einen gesetzlich geregelten Gesundheitsberuf, wie...

Find out more

Austrian Patient Safety Award 2017 - Bewerbung ab sofort online möglich

Die Plattform Patientensicherheit schreibt heuer erneut den Preis für Patientensicherheit -...

Find out more

Masterlehrgang AIHS: Das Erfolgspaket für Gesundheitsprofis

Mehr Infos zum Masterlehrgang AIHS erhalten Sie hier (Link).

Find out more

Video Beruf Diaetologie

Koerbler. – Digital erfolgreich