Typ-2-Diabetes

  • Die frühere Bezeichnung war „Altersdiabetes“ weil dieser Typ vorrangig im höheren Alter auftrat. Heutzutage tritt die Erkrankung immer früher auf – sogar Kinder entwickeln bereits diesen Diabetes-Typ. Man weiß heute, dass diese Erkrankung weniger mit dem Alter zu tun hat, sondern vielmehr mit unserem Lebensstil.
  • Beim Typ-2-Diabetes kann das Insulin an den Körperzellen nicht richtig wirken und der Zucker bleibt im Blut.
  • Weil zu viel Zucker in der Blutbahn bleibt, produziert die Bauchspeicheldrüse mehr Insulin – bis sie ‚erschöpft‘ ist.
  • Ist die Bauchspeicheldrüse einmal erschöpft, produziert sie immer weniger Insulin und der Diabetes wird schlimmer.
  • Das Körpergewicht hat einen starken Einfluss auf diesen Typ: er tritt verstärkt bei Übergewicht auf und bessert sich meistens bei Gewichtsreduktion.
  • Symptome sind übermäßig großes Durstgefühl und häufiges Urinieren
  • Allgemein Symptome sind Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Infektanfälligkeit.
  • Die Therapie erfolgt je nach Schwere des Diabetes mit Ernährung, Tabletten oder Insulin.

Unsere News

In tiefer Trauer gedenken wir BM Sabine Oberhauser

Unser Mitgefühl und aufrichtige Anteilnahme gilt der Familie, Angehörigen und Freunden unserer erst...

Find out more

FÜR BESONDERE LEISTUNGEN IN DER DIAETOLOGIE

Sie haben ein innovatives Projekt aus Ihrer diaetologischen Praxis? Dann bewerben Sie sich um...

Find out more

EFAD Newsflash

Sehr geehrte Damen und Herren,geschätzte Mitglieder des Verbands der Diaetologen Österreichs, Die...

Find out more

Neue Regelungen zur Fortbildungspflicht

Kontinuierliche Fort- und Weiterbildung ist für einen gesetzlich geregelten Gesundheitsberuf, wie...

Find out more

Video Beruf Diaetologie

Koerbler. – Digital erfolgreich