MTD CPD Zertifikate - NEUE Richtlinie ab 1. September 2018

Der englische Fachbegriff „Continuing Professional Development“(CPD), ist die Fortsetzung bzw. Wiederaufnahme organisierten Lernens nach dem Abschluss jener Bildungsphase, die zur Berufsberechtigung führt. Ziel ist es, die bereits erworbenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erneuern, zu vertiefen und zu erweitern. 1 CPD Punkt entspricht 45 Minuten Fortbildungszeit. Im Vergleich mit dem European Credit Transfer System (ECTS): 1 ECTS entspricht 33 CPD Punkten.

MTD-Berufsangehörige haben die gesetzliche Verpflichtung, laut § 11d Abs. 1-3, sich regelmäßig fortzubilden, um die eigenverantwortliche Durchführung ihrer beruflichen Aufgaben qualitativ hochwertig und nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft absolvieren zu können. Im Anhang finden Sie die neue MTD-CPD-Richtlinie, darin ist aufgelistet, welche Lern- und Bildungsmaßnahmen im Rahmen des MTD-CPD- Zertifikats und MTD-CPD-Zertifikats PLUS eingereicht werden können.

Was ist ab 1. Sept. 2018 neu?

  • Nachweiszeitraum 5 Jahre (vormals 3 Jahre)
  • 2 MTD-CPD Zertifikats Anforderungsmöglichkeiten (MTD-Zertifikat PLUS oder MTD-Zertifikat)

Das MTD-CPD-Zertifikat erfüllt die gesetzlichen Mindest-Fortbildungsvorgaben von 60 Stunden (80 CPD Punkte). MTD-CPD-Zertifikat PLUS  als ausführlicher Qualitätsnachweis für Fort- und Weiterbildungen. Es wird empfohlen im Sinne der qualitätsvollen Arbeit für die Patientensicherheit die Vorgaben für die Erlangung eines MTD-CPD-Zertifikats PLUS zu erfüllen im Ausmaß von 120 Stunden (160 CPD Punkte).

MTD-CPD- Zertifikate = Qualitätssicherung

Die MTD-CPD-Zertifikate erfüllen die gesetzliche Verpflichtung sich regelmäßig fortzubilden. Die Zertifikate dienen als Nachweis, dass Sie ihrer Fortbildungsverpflichtung nachkommen.

Wie wird bewertet?
Ausführliche Informationen finden Sie in der neuen MTD-CPD-Richtlinie, der Fort- und Weiterbildungskatalog ab S. 5 in der Richtlinie zeigt die genauen Inhalte, Erläuterungen und Punktevergabe.

Wie erfolgt die Einreichung des MTD-CPD-Zertifikates?
Die Einreichung der Unterlagen zur Ausstellung des MTD-CPD-Zertifikats erfolgt unter Verwendung des Antragsformulars (siehe Downloads). Bitte legen Sie sämtliche Nachweise (Kursbestätigungen, Teilnahmebestätigungen) in Kopie bei. Nach vollständigen Ausfüllen des Antrages schicken Sie diesen an den Verband der Diaetologen oder per Mail an bildung@remove-this.diaetologen.at,  wo eine Überprüfung des Antrags erfolgt. Nach positiver Bewertung erfolgt die Zusendung des MTC-CPD Zertifikats per Post.

Kosten
Die Bearbeitungsgebühr des MTD-CPD-Zertifikates und des MTD-CPD-Zertifikates PLUS beträgt 45 Euro. Von Nichtmitgliedern wird ein Kostenersatz von 220,- Euro eingehoben.

MTD CPD Richtlinien (Kurzversion 2018) - download

MTD-CPD Richtlinien (2018) - download

CPD Antragsformular - download

Unsere News

Bildungsförderung

QUALITÄT wird bei uns GROSS geschrieben:österreichweite Anerkennung unserer...

Find out more

MTD in der Primärversorgung

MTDs sind ein wichtiger Bestandteil in einem PHC, um die PatientInnen und KlientInnen in einem...

Find out more

Interdisziplinäre Tagung "MiTeinanDer" 12.10.2019

biomed austria veranstaltet am 12. Oktober 2019 zum zweiten Mal die interdisziplinäre Tagung...

Find out more

MTD-Forum 2019: MTD in der Primärversorgung

Bitte klicken Sie auf die Bilder, um diese zu vergrößern. Zum sechsten Mal wird der...

Find out more

Neuer Arbeitskreis Qualitätsmanagement gegründet

Dr. scient. med. Gabriele Gäbler, MSc - Leitung Kontakt:        Tel.:...

Find out more

Die 10 besten Gründe für eine Mitgliedschaft im Verband der Diaetologen Österreichs

Mit einem Klick auf das Bild (oder hier für das pdf) gelangen Sie zu dem 10 besten Gründen für eine...

Find out more

Das Bildungsressort ist nun auf Ö-Cert gelistet!

QUALITÄT wird bei uns GROSS geschrieben:österreichweite Anerkennung unserer Qualitätsmaßnahmen Das...

Find out more

Video Beruf Diaetologie

Koerbler. – Digital erfolgreich