Typ-1-Diabetes

  • Es erkranken vorwiegend jüngere Menschen, weshalb die frühere Bezeichnung „Jugenddiabetes“ war.
  • Nur 5 – 10 Prozent aller Menschen mit Diabetes haben Typ-1-Diabetes
  • Bei diesem Typ werden die insulinproduzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse zerstört. Das bedeutet, dass kein Insulin vom Körper produziert werden kann – es muss gespritzt werden.
  • Ein erstes sicheres Kennzeichen ist ein ungewollter, rascher Gewichtsverlust bei erhöhtem Durstgefühl und vermehrtem Harnlassen
  • Außerdem treten auch allgemeine Symptome wie Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Infektanfälligkeit auf.
  • Insulin ist lebensnotwendig - die erste und wichtigste Therapiemaßnahme ist das Spritzen von Insulin

Unsere News

Impfpflicht für Gesundheitsberufe - Statement

In den letzten Wochen wurde öffentlich diskutiert über eine geplanten Impfpflicht zur...

Find out more

NEU Folder - Ernährungstherapie bei Depressionen

Ein Viertel der Europäer*innen erkranken pro Jahr an einer Depression. Die Depression wird in den...

Find out more

Verteilung von Schutzausrüstung laut § 741 ASVG für freiberufliche Diaetolog*innen

Laut § 741 ASVG wurde der Verband der Diaetologen Österreichs vom Gesetzgeber mit der Verteilung...

Find out more

Der Diaetologische Prozess - Qualitätsstandard für die diaetologische Praxis

wir freuen uns, Ihnen unser neuestes Verbandsprodukt vorstellen zu können. Dieser...

Find out more

Bildungsförderung

QUALITÄT wird bei uns GROSS geschrieben:österreichweite Anerkennung unserer...

Find out more

Die 10 besten Gründe für eine Mitgliedschaft im Verband der Diaetologen Österreichs

Mit einem Klick auf das Bild (oder hier für das pdf) gelangen Sie zu dem 10 besten Gründen für eine...

Find out more

Video Beruf Diaetologie

Koerbler. – Digital erfolgreich