Arbeitskreis Essstörung

Sarah Höglinger, BSc - Leitung 

Kontakt:

Grüngasse 9/20 - 1050 Wien

Tel.: 01/6027960

Email: essstoerungen@remove-this.diaetologen.at

Zur Person

Sarah Höglinger, BSc arbeitet seit August 2022 als Diätologin im Kepleruniversitätsklinikum Linz mit dem Schwerpunkt Essstörungen und Diabetes. Ihr Studium hat sie an der Fachhochschule St. Pölten abgeschlossen, der Fokus der Bachelorarbeit lag dabei auf Homesteading (= englischer Trend-Begriff für die Selbstversorgung mit Lebensmitteln) und der Ernährungspsychologie. Neben den Tätigkeiten als Diätologin arbeitet sie als Buchautorin und beschäftigt sich auch privat mit dem Thema Homesteading.

Der Arbeitskreis soll Anlaufstelle für DiätologInnen sein, die mit essgestörten PatientInnen arbeiten bzw. arbeiten wollen und den Einsatz unserer Berufsgruppe im psychosomatischen Bereich etablieren.

Dies geschieht einerseits durch Vernetzung und Informationsaustausch untereinander, andererseits durch Öffentlichkeitsarbeit.

Wir setzen uns mit folgenden Krankheitsbildern (nach ICD-10 bzw. DSM-IV klassifiziert) auseinander:

  • Anorexia Nervosa  und Bulimia Nervosa (auch atypische Formen)
  • Essattacken oder Erbrechen bei anderen psychischen Störungen
  • Sonstige Ess-Störungen
  • Nicht näher bezeichnete Ess-Störungen wie z.B. Binge Eating Disorder
  • Fütterstörungen im Kindesalter

Ziele:

  • Für PatientInnen: Verbesserung der ernährungsmedizinischen Versorgung im Sinne einer Verbesserung der Symptomatik bzw. des Ernährungsstatus
  • Für KollegInnen: Unterstützung und Information für die Arbeit mit Essgestörten
  • Für andere Berufsgruppen bzw. Institutionen: Vertretung unserer Berufsgruppe als notwendiger Bestandteil eines multiprofessionellen Teams

Aufgaben:

  • Erstellen einer aktuellen Liste von Einrichtungen in Österreich, die mit Essstörungen arbeiten und einer Liste mit Literaturrecherchemöglichkeiten bzw. förderlichem Buchmaterial
  • Gestalten von Arbeitsunterlagen, die zur Etablierung der Ernährungstherapie bei Essstörungen beitragen (z.B. standardisierte Ernährungsanamnesebögen,  praktische Hilfsmittel wie Bausteine eines Speiseplans, Anleitungen für Genuss- und Körperwahrnehmungsübungen…)
  • Definieren kritischer Parameter für die Ernährungsberatung
  • Erfahrungsaustausch und Motivation untereinander
  • Teilnahme und Präsenz bei Fortbildungen und Fachtagungen

 

Der Arbeitskreis hat für Menschen mit Essstörungen, eine Liste der Anlaufstellen in Österreich ausgearbeitet.

Liste (PDF) der Anlaufstellen in Österreich für Menschen mit Essstoerungen 

Unsere News

Stellungnahme des Verband der Diaetologen zum MTD-Gesetzesentwurf

Der Verband der Diaetologen Österreichs hat seine Stellungnahme zum Entwurf des neuen MTD-Gesetzes...

Find out more

Stellungnahmen zum MTD-Gesetzesentwurf noch bis 29.5. möglich!

Die Novelle des MTD-Gesetzes ist seit 15.05.2024 in Begutachtung. Im Rahmen des...

Find out more

Überarbeitetes MTD-Gesetz endlich in Begutachtung

Die Novelle des MTD-Gesetzes ging am 15.05.2024 in Begutachtung. Im Rahmen des...

Find out more

Statement zu Ernährungsarmut in Österreich

Eine letzte Woche von der Gesundheit Österreich GmbH (GÖG) präsentierte Umfrage zeigte, dass in...

Find out more

MTD-Gesetz heute nicht im Ministerrat

Entgegen der ursprünglichen Ankündigung des Gesundheitsministeriums wurde das MTD-Gesetz heute...

Find out more

Last Minute Änderungen im MTD-Gesetz sorgen für Kritik

Die Novelle zum MTD-Gesetz soll morgen, 24. April 2024, im Ministerrat beschlossen werden und in...

Find out more

Rückblick MTD Forum 2023

Unter dem Motto „Spezialisierungen im MTD-Bereich – Trend oder Zukunft?“ fand am Freitag, den 17....

Find out more

NEU: Der diaetologische Prozess bei nephrologischen Erkrankungen

Der Arbeitskreis „Ernährung und Nephrologie“ des Verbandes der Diaetologen Österreichs hat es sich...

Find out more

Video Beruf Diaetologie

Koerbler. – Digital erfolgreich